Anfang Februar 2021 wurde die 17-jährige Dilan S. an einer Tramhaltestelle in PrenzlauerBerg aus rassistischen, islamfeindlichen und sexistischen Motiven von mehreren weißen Personen verprügelt, während viele Passant:innen einfach zugeschaut haben. Warum hat niemand eingegriffen?

Im Zuge des Aktionsmärz der Internationalen Wochen gegen Rassismus sowie des 4. Spandauer Frauen* und Mädchen* März haben Eulalia Eigensinn und HÎNBÛN gemeinsam mit anderen Engagierten diesen Angriff zum Anlass genommen, nachzufragen – wie schaut es aus mit der Zivilcourage in Spandau? Wie viele rassistische oder sexistische Übergriffe gab es 2021?

Das Register Spandau hat zahlreiche menschenfeindliche Übergriffe mit rassistischen und/oder LGBTIQ*-feindlichen Motiven registriert – die genauen Daten zu 2021 werden im April veröffentlicht.

Flyer für Betroffene herunterladen

Als Output eines regen Austauschs sind Flyer entstanden, die konkrete Handlungsschritte sowohl für Betroffene als auch für Zeug:innen eines rassistischen oder sexistischen Angriffs aufzeigen:

– Wie kann ich reagieren, wenn ich selbst Opfer eines verbalen oder tätlichen Angriffs werde? Welche Anlaufstellen kann ich aufsuchen, wer oder was kann mich unterstützen?

– Was kann ich tun, wenn ich Zeug:in eines rassistischen oder sexistischen Übergriffs werde? Und was bedeutet Zivilcourage in diesem Zusammenhang?

Flyer für Zeug:innen herunterladen

Diese Highlights könnten Sie auch interessieren…

  • Stolpersteinverlegung

Stolpersteinverlegung am 11.05.2022

HÎNBÛN hat die "Putzpatenschaft" für diese Stolpersteine übernommen, um die Erinnerung an die Familie Salomon wachzuhalten. Die Pflege der Stolpersteine hat für HÎNBÛN eine besondere Bedeutung, weil viele von uns selbst durch Krieg

Was kann ich tun gegen Rassismus und Sexismus?

Anfang Februar 2021 wurde die 17-jährige Dilan S. an einer Tramhaltestelle in PrenzlauerBerg aus rassistischen, islamfeindlichen und sexistischen Motiven von mehreren weißen Personen verprügelt, während viele Passant:innen einfach zugeschaut haben. Warum hat niemand

Abschied von Sabine Knepel

Zu Ehren von Sabine Knepel hat HÎNBÛN ein buntes Fest veranstaltet. Im November 2021 ist sie in den vorzeitigen Ruhestand gegangen. Sie selbst würde es aber wohl eher als "Unruhestand" bezeichnen, da Sie

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Wir freuen uns auf Sie!

HÎNBÛN Kontaktieren